lipoedem-deutsche-seite  lipoedem-englische-seite
Prognose, Genesungsaussicht, Konsequenzen, Gefahren, Chancen OP Lipödem

“Nach einer OP im Stadium 1
  sprechen wir von Heilung ”



    Dr. med. Falk-Christian Heck

DIE PROGNOSE

Was darf man von einer Operation erwarten?
Der Ausgangsbefund ist entscheidend. Jung und frühzeitig im Stadium 1
bei den ersten Schmerzen ist das Fettgewebe noch nicht so sehr gestaut
und die Haut straff.
Eine OP kann eine völlig natürliche Form von Beinen und Armen
erreichen. Das Lipödem ist beseitigt und wir sprechen von Heilung.
Je später das Lipödem diagnostiziert wird, desto länger konnte
die Stauung des Gewebewassers auf die Haut einwirken und diese
verändern.
Meist sind die Waden immer noch sehr straff und es kann eine
anatomisch gute Form geschaffen werden. Oft ist die Haut an den
Oberschenkeln deutlich schlaffer. Das bleibt auch nach der OP
obwohl Falten meistens trotzdem verhindert werden können.
Im „Endstadium 3” bleibt auch nach der OP die lappige Form der Haut.
Aber der Umfang von Armen und Beinen kann wesentlich reduziert
werden. Über die operative Entstauung der Beine werden die Schmerzen
gut reduziert oder gar beseitigt.
Mit einer Stützstrumpfhose erhält man dann sogar eine verbesserte Form.
Die Konfektionsgröße der Kleidung ist reduziert und das Lipödem gestoppt.
Selbst schlaffe Oberarme straffen sich nach der Fettsaugung durch die
Kompressionswäsche erstaunlich gut, sodass operative Hautstraffungen
meist nicht nötig werden.
Was weg ist, bleibt weg!
Entferntes Fettgewebe wächst in der Regel nicht nach.

ZUM VIDEO


Dr. med.
Falk-Christian Heck
im Gespräch bei RTL


PRESSE


Informativer Presse-bereich zum Thema Lipödem

STUDIEN


Lesen Sie in einer Auswahl an Studien zum Thema
Lipödem